Industriedesign aus München

Strupplerdesign

Was macht eine Kreissäge so unverwechselbar? Welche Eigenschaften sollte ein Bürostuhl aufweisen? Wie sieht ein optimales Interface für eine Verpackungsanlage aus? Das ist nur ein Bruchteil unserer Aufgabenstellungen für ein Industriedesign aus München, dem wir uns stellen. Unabhängig vom konkreten Projekt beginnt ein erfolgreiches Industriedesign aus München mit den richtigen Fragen, die an das Produkt gestellt werden müssen.

Diese können sein:

Was leistet es?

Welche Probleme werden gelöst?

Was sind die konkreten Vorteile?

Wie wird es bedient?

Wer soll es bedienen?

Erst nach der Klärung aller relevanten Fragen kann unser Team mit dem Industriedesign aus München beginnen. Wir von Struppler Industriedesign in München sind seit 1992 auf dem Markt und haben in diesem langen Zeitraum Erfahrung gesammelt, die für eine gelungene Realisierung von Projekten aus den unterschiedlichen Marktbereichen und Branchen unerlässlich sind. Wir wissen daher genau, auf welche kleinen Details wir zu achten haben und was das große Ganze ausmacht.

Industriedesign aus München: Wenn sich Ideen kontinuierlich entwickeln

Zu Beginn eines Projektes erhalten wir von unseren Kunden oft ein Briefing, in dem sie ihre ersten Ideen und Rahmenbedingungen zusammengefasst haben. Auf Basis dieser Grundlage entwickelt das Team von Struppler Industriedesign aus München erste skizzenhafte, aber dennoch vielschichtige Vorschläge für mehrere Konzepte oder Entwürfe.

In weiteren gemeinsamen Gesprächen definieren wir gemeinsam, welche relevanten Aspekte für einen Markterfolg der Produkte wichtig sind. Hierbei stehen die Mitarbeiter von Struppler Industriedesign aus München in einem engen Kontakt mit den beteiligten Personen auf Kundenseite.

Arbonia / Kermi

Von „Bagnotherm“ bis zum preisgekrönten „Decotherm“: Überarbeitung und Neuentwicklung von Heizkörperserien für Bad und Wohnraum.

Mehr →

MovieTech

Entwicklung von Kamerawesten mit körpergestütztem Balance System.

Mehr →

Telelift

Entwicklung des Interfaces für das Transportsystem Unicar, sowie verschiedene Projekte aus dem Industriebereich.

Mehr →
Mehr anzeigen

Struppler Industriedesign aus München: Neue Lösungen durch iterativen Prozess finden

Jedes Projekt beginnt daher mit einem ausführlichen Gespräch über all diese essenziellen Fragen mit den beteiligten Ansprechpartnern von Struppler Industriedesign in München und den Kunden. In einem folgenden iterativen Prozess geht unser Designbüro wie folgt vor:

  • Ausarbeitung weiterer Lösungen
  • Abwägungen der einzelnen Konzepte
  • Verfeinerung der einzelnen Schritte
  • Detaillierung und Abstimmung mit allen Projektbeteiligten

Im Rahmen dieses iterativen Prozesses stehen wir in einem engen Kontakt mit unseren Kunden. Schließlich kann nur der ständige Kontakt während dieses Prozessverlaufs zu Lösungen führen, die sich durch einen neuen Ansatz oder der Verbesserung eines bereits bestehenden Produktes auszeichnen. Merkmal dieses iterativen Prozesses ist der zielführende Aspekt, der je nach Entwicklung gewisse Zeit benötigt. Je nach Komplexität dauert eine Produktentwicklung zwischen 3 und 18 Monate.

Unsere Kunden sind während des gesamten Prozesses durchgängig involviert, damit als Ergebnis Produkte oder eine Produktserie entsteht, die alle Anforderungen der Stakeholder erfüllen und mit dem unsere Kunden schlussendlich am Markt erfolgreich sind.

Struppler Industriedesign aus München: Unsere Mitarbeiter sind die Basis unseres Erfolgs

Das Team von Struppler Industriedesign in München arbeitet bei jedem einzelnen Projekt an der Realisierung der Anforderungen, die es mit seinen Kunden gemeinsam erarbeitet hat. Unsere Stärke ist die vielfältige Erfahrung unserer Mitarbeiter. Sie kommen aus verschiedenen Bereichen. Das ermöglicht uns das Arbeiten an Kundenprojekten aus den unterschiedlichsten Branchen und für Auftraggeber, die jeweils ganz individuelle Anforderungen an ihr Industriedesign aus München haben.

Wir arbeiten projektbezogen. Wir geben den Entwicklern unserer Auftraggeber vor allem im Bereich von Maschinen- und Anlagenbau nach Beendigung eines initialen Projektes oft die Möglichkeit, selbst nach einer Art Styleguide an neuen Projekten zu arbeiten und begleiten diese primär nur gestalterisch. Der Vorteil: Bei neuen Projekten kennen sich die jeweiligen Mitarbeiter bereits mit dem vorgeschlagenen Corporate Design bestens aus und können darauf bei Neuentwicklungen aufbauen. So werden die nachfolgenden Prozesse schlanker und effektiver gestaltet.

Häufig gestellte Fragen

Welche Fragen müssen bei einem Industriedesign gestellt werden?

Zu Beginn eines jeden Projekts im Industriedesign müssen die richtigen Fragen gestellt werden. Es muss geklärt werden, was das Produkt leisten muss, welche Probleme es löst, welche konkreten Vorteile es hat, wie es bedient wird und vor allem wer es bedienen soll.

Wie sieht ein iterativer Prozess beim Industriedesign aus?

Jedes Projekt beginnt mit einem ausführlichen Gespräch, in dem wir die Ziele besprechen. Diese Gespräche werden in regelmäßigen Abständen durchgeführt, um die einzelnen Ansätze zu diskutieren. Gemeinsam mit dem Kunden definieren wir, welche Lösungen weiterverfolgt und welche verworfen werden sollen. Weiterhin wägen wir die einzelnen Konzepte nach unterschiedlichen Bewertungssystemen ab und verfeinern die nachfolgenden Schritte.

Wie lange dauert ein Prozess im Industriedesign?

Die Länge eines Prozesses hängt natürlich auch von der Intensivität und Komplexität des Produkts ab. Meistens dauert ein Prozess zwischen 3 und 18 Monate. Innerhalb dieser Zeit arbeiten wir eng mit den Kunden zusammen, um das Industriedesign zu finden, das sich für einen weiteren Markterfolg am besten eignet.